Archived entries for Winter

Rückschau auf das Wochenende

Wie war das letzte Wochenende? Naja hier ein paar Impressionen. Mehr Informationen folgen.


Der erste ernsthafte Kontakt
mit dem Winter

und das gleich mit der gesamten Familie! Wendelin in der Schischule beim Bobo, Lissy und ich am Aineck. Wir waren selbst überrascht von den aktuellen Methoden der Kinderschischule. Wir hatten schon vorab beschlossen, dass Wendelin zu allererst in die Kinderschischule geht. Lissy und ich haben uns das nicht zugetraut und wußten auch nicht worauf wir uns einlassen würden. Deswegen haben wir eine Kinderschischule gesucht, die Kinder ab 3 Jahren das Schifahren „näherbringt“. Schifahren beibringen ist wohl zuviel gesagt. Vorab bemerkt: Nicht jede Schischule kümmert sich um unter 6 Jährige. Wir haben aber die Schischule Krabath am Katschberg empfohlen bekommen und haben es nicht bereut. Wendelin hält ich schon alleine auf den Schiern, fährt kurz geradeaus und lässt sich auch unfallfrei ziehen. Sogar eine Abfahrt auf der Königswiese mit Lissy ist bereits gelungen!

Zuerst aber war es schwer für uns mit der ersten Regel der Schischule umzugehen: Eltern: Bitte weg bleiben. Wir Continue reading…

Der Winter ist gekommen

und hat ganz Deutschland fest im Griff. Heute, als ich Oma am Bahnhof verabschiedet habe war am Frankfurter Hauptbahnhof noch nichts zu erkennen. Aber anscheinend ist das Personen- Transportwesen gerade sehr wintergeplagt. Des einen Leid des anderen Freud. Wendelin hat einen riesen Spass im Schnee. Leider ist der Schnee zu trocken zum Schneemannbauen, aber für die ein- oder andere Spielerei reicht es!

Es ist in der Zwischenzeit viel passiert. Meine zwei Geschwister mit Ihren Männern sind unserer Einladung gefolgt und waren für den Frankfurt Marathon zu Besuch. Alfred und Martin sind beide einen sehr guten Marathon gelaufen. Bei Wendelin ging die Dinosaurierzeit los. Der Besuch bei den Gigasauriern in der Frankfurter Ausstellung war leider nicht ganz so überzeugend. Dafür hat Wendelin aus Playmais einen eigenen Dino basteln können.

Danach kam schon der Nikolaus zu Larissa und Wendelin. Das war wieder ein Erlebnis. Auch für uns Eltern die wieder einmal ganz große und neugierige Kinderaugen bewundern durften. Beim Schrottwichteln der Großen danach waren die eigenen Geschenke dann aber doch interessanter.

Aber was wäre die Weihnachtszeit ohne Kekse backen? Nachdem Lissy heuer alle Kekse schon brav gemacht hatte, hat Wendelin den Braten schon gerochen. Das nächste Mal wollte er selber ran. Was für ein Glück das Wendelin von meiner Firma ausgelost wurde. Somit durften Wendelin und ich bei der „Weihnachtsbäckerei“ im Trianon mitmachen. In einer Großküche mit allen möglichen Zuckergußfarben und Streuseln zu hantieren ist wohl der Traum eines jeden Kindes. Für mich auch, weil in fremden Küchen räumt es sich immer von selbst auf! Während der Backpause durften wir in den 44. Stock und Frankfurt von oben anschauen. Die Kekse schauen nicht nur vielversprechend aus, sie schmecken auch sehr gut!

Dann kam der Schnee. Wie schon am Anfang erwähnt hat es viel geschneit und Wendelin mußte viel Zeit draußen verbringen. Das hat Spass gemacht.



Copyright © 2004–2009. All rights reserved.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix