Archived entries for Direttissima

Katschberg Jänner 2010 – unter Dinosauriern

Nachdem ich mir viel Zeit gelassen habe kann ich nun auch Stolz sein auf mein Snowboard Video für das Jahr 2010. Es ist wie immer, nur besser. Zufällig.

Die ganze Geschichte gibt es nach dem Video

Der Abschlußsamstag unseres Familienurlaubs war traumhaft. Perfekte Wetterbedingungen und genug glattgewalzte harte Pisten. Im Forum der extremecarver suchen sie immer noch die letzten verbliebenen österreichischen Racecarver. Zufällig haben Christl und ich gleich in der Früh auf der Tschaneckpiste einen gleichgesinnten gefunden. Er hat die Filmrechte auch gleich abgetreten und schon konnten wir loslegen. Zuerst aber zum Setup. Christl Continue reading…

Schlechtes Wetter? Gibt’s nicht.

Nur unpassende Kleidung. Das wurde mir als Kind immer eingebläut. Wenn ich mir nun so die neuesten Erkenntnisse in Sachen Winterfunktionsbekleidung anschaue, dann denke ich schon das niemand mehr frieren muß. Auch wenn er Chic ausschauen will. Danke Christina. Der Tip mit dem Smith Helm war sehr gut. Sitzt und Passt. Vorallem aber: ich sehe und höre viel mehr.

Nun aber zu etwas anderem. Dem Kamerakind. Schon seit meiner ersten 1-2-oder-3 Sendung wollte ich einen gelben Rand um mein Gesichtsfeld haben. Damit jeder weiß: „Halt“ das sieht jetzt das Kamerakind. Zu einer professionellen Karriere hat es nicht gereicht. Dafür aber kann ich nun spielen. Mit unserer Panasonic HDC-1. Leider war schlechtes Wetter am Katschberg. Deswegen ist alles weiß rund herum und das Bild wackelt manchmal fürchterlich. Ich versuche auch die Kameraführung zu verbessern. Danke für den schönen Schitag!

Hoffentlich geht der Ohrwurm bald wieder weg… Danke den beteiligten. Ich denke wir hatten alle ein wenig Spass.

Ach, für alle die am Katschberg eine Karte bis 13:00 gekauft haben: Es gibt keine Kulanzzeit. Ab 13:00 muß man sich mit dem Liftwart gut stellen. Der Liftwart beim Gipfellift am Aineck hat aber damit schon Erfahrung.

Direttissima

IMG_0065.jpgItalienisch für Anfänger. Man nehme einen Berg, in unserem Fall das Aineck (2220m) im Schigebiet Katschberg. Dann baut der findige Seilbahnmagnat eine schöne 4km lange Familienabfahrt mit 8 Kehren als Rote Piste den Berg runter bis auf die Katschberghöhe (1641m). Bis hierher noch kein italienisch. In einer hellen Minute, nach 5 Bier in der Gamskogelhütte dann die Idee. Warum nicht direkt den Berg hinunter? 579hm auf einer Pistenlänge von 2500m? Damit war die Direttissima erfunden. Damit wurde eine aber auch eine extreme Continue reading…

Snowboarden im Nebel ist was feines.

Da waren wir wieder einmal auf meinem Lieblingsberg: Dem Katschberg. Noch vor dem Wendelin aufgestanden und um 08:30 bei der Kasse. Leider. Nebel. Die Direttissima war gar nicht zu sehen und an Fernsicht war auch nicht zu denken. Dafür war es kalt. Gefühlte -20°C am Aineck. Gnadenlos mit Seitenwind.Wie am Bild vom Mike zu erkennen ist. Egal. Trotz schlechter Sicht noch einmal die neue Piste ins Lungau (A1) ausprobiert und dann wieder nach Kärnten übergesetzt. An die Diretissima war dann aber nicht zu denken. Schade. Bis zum nächsten Mal!



Copyright © 2004–2009. All rights reserved.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix